Kokosöl - Darum lieben es alle!

Allein schon wegen dem unvergleichlich schönen Geruch des Kokosöl ist es ein absoluter Liebling
in der Hautpflege.

Es wurde schon vor mehreren 1000 Jahren zur Körperpflege genutzt.
Kein Wunder, denn es ist ein natürliches und zudem sehr hochwertiges Produkt der Natur.

Folgende positive Wirkungen werden dem gutriechendem Öl zugeschrieben:

  • Förderung der Nährstoffaufnahme
  • Entzündunghemmend
  • dient als Antioxidationsmittel
  • Hilft im Kampf gegen Viren
  • krebshemmende Wirkung

 

Dazu kannst Du Kokosöl super verwenden ...

Aus den eben genannten Vorteilen von dem Öl der Kokosnuss ergeben sich
folgende Anwendungsmöglichkeiten bei Problemen folgender Art für Dich:

  • Schuppenbekämpfung
  • Zecken
  • Haarausfall
  • Demenz
  • Margen-Darm Probleme
  • Alzheimer
  • Insektenstiche
  • Verbrennungen
  • Sonnenbrand
  • Diabetes
  • Allergien
  • Erschöpfung
  • Stress
  • Hautprobleme
  • Akne
  • Prellungen
  • Blutergüsse
  • Trockene Haut
  • Verdauungsprobleme
  • Augenringe
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Falten

 

Kokos ist ein wahrer Allrounder!

Neben dem Öl gibt es noch eine Vielzahl von anderen Produkten der Kokosnuss.

Da in den letzten Jahren ein wahrer Hype im die ganzen Produkte entstanden sind,
sollten Dir die meisten wahrscheinlich bekannt sein.

Dabei handelt es sich um Kokosflocken, Kokosmilch, Kokoswasser, Kokosmehl,
Kokosflocken und auch sogar Kokosblütenzucker.

Aus dieser Vielzahl an Produkten entstehen natürlich auch eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten,
wie beispielsweise das Verwenden von Kokosöl oder auch Kokosmehl in der Küche zum
zubereiten von raffinierten und gesunden Speisen.

 

Gibt es negative Effekte bei der Kokosnuss?

Bei all den positiven Eigenschaft kommt natürlich auch der Gedanke auf: “ Da muss doch ein Hacken an der Sache sein“.

Wie heißt es doch so schön..

Die Dosis macht das Gift.

Bei der Verwendung zur Körperpflege brauchst Du absolut keine Bedenken haben.

Solltest Du mit dem Gedanken spielen Dir die ein oder andere Mahlzeit mit einem
Kokosprodukt zuzubereiten, dann gilt dieses Sprichwort definitiv.

Denn beispielsweise Kokosöl besteht zu rund 90% aus gesättigten Fettsäuren.
Dennoch bleiben die restlichen positiven Einflüsse des Produktes auf deinen Körper.

Achte also etwas auf die Menge wenn Du in der Küche mit Kokosöl oder vielleicht auch Kokosmehl
kochst oder backst.

Massage mit Kokosöl ein wahres Wunder?

Wie ja schon am Anfang des Artikels erwähnt, beeindruckt Kokos mit einem einzigartigem und erfrischendem Duft.

Somit hat eine Massage mit dem bezaubernden Öl eine besonders entspannende und beruhigende Wirkung.

Solltest Du einmal gestresst sein oder total unter Druck stehen, dann ist eine
Kopfmassage mit der Verwendung von Kokosöl sehr zu empfehlen.
Danach wirst Du dich wie neugeboren fühlen.

Zudem kommt, dass die Antioxidationskraft deiner Haut einen wahren „Anti-Aging-Boost“ verpasst.
Bei einer regelmäßigen Anwendung hilft es nachweislich gegen Falten …

.. und das wünscht sich wohl fast Jeder von uns, oder?

Befreie Dich selbst, denn Entspannung ist der Weg zum Glück!

Trete jetzt dem beYou Club bei und erhalte Tipps,Rabatte und mehr.

AGB ● Datenschutz ● Impressum ● Kontakt

Menü schließen
×
×

Warenkorb