Schritt 1 - Der Start in den Tag

Dein Weg in ein besseres Leben!

Allgemeine Informationen

Um fit und vital in den Tag zu starten ist ein leckeres & ausgewogenes Frühstück essenziel.
Zudem startest Du gesund und positiv in den Tag
und diese positive Energie zieht sich somit durch deinen ganzen Tag.

Wie sieht mein neues Frühstück aus?

Grundlegend ist erst einmal zusagen das deine Mahlzeiten aus unverarbeiteten
Lebensmitteln bestehen sollten und du nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen solltest.

Bei deinem Frühstück ist es wichtig auf komplexe und ballaststoffreiche Kohlenhydrate zu achten.
Die Kohlenhydrate geben dir Energie für den Start in den Tag und durch die Ballaststoffe bleibst du lang gesättigt.

Beispiele dafür sind:

Bei Brot kannst du dir ganz einfach merken >> Umso dunkler desto besser

Das Ganze kombinierst du mit einer hochwertigen Proteinquelle.

Gute Proteinquellen für dein Frühstück sind zum Beispiel:

Du siehst es bilden sich somit schon viele Kombinationsmöglichkeiten.

Nun fehlen noch die Fette in deinem Frühstück.
Ungesättigten Fettsäuren sind essenziel für den Körper
und daher solltest du diese natürlich täglich zu dir nehmen.

Beispiele für gute Fettquellen im Frühstück sind:

Du siehst es bilden sich somit schon viele Kombinationsmöglichkeiten.

Natürlich dürfen die Vitamine nicht fehlen.
Also gilt es auch hier für dich eine gescheite Lebensmittelauswahl zu treffen.
Vitamine sind  wichtig für die Gesundheit des Körpers.

Als Vitamine kannst du jegliche Art an Obst oder Gemüse wählen.

So siehst du, dass ein gesundes und ausgewogenes Frühstück sowohl sehr einfallsreich,
aber auch sehr klassisch und einfach, gestaltet werden kann.

Du kannst deiner Fantasie also freien Lauf lassen
und dir unzählige Kombinationen für dein Frühstück einfallen lassen.

So fängst du nun also an:

Du änderst zuerst NUR dein Frühstück.

Der Rest deiner Ernährung bleibt gleich.
Es ist wichtig, dass Du wirklich ein Schritt nach dem anderen machst
und die ganze Sache nicht überstürzt wodurch du im Endeffekt nicht an dein Ziel gelangen wirst.

Variiere dein Frühstück natürlich und esse nicht jeden Morgen das Gleiche zum Frühstück.

Es wäre ja auch viel zu schade, bei den ganzen Möglichkeiten die Dir nun offenstehen,
sich auf nur ein oder zwei Varianten zu beschränken.

Nun hast du den ersten wichtigen Schritt getan

und einen Teil deiner Nahrungsaufnahme ins Positive geändert.

Menü schließen
×
×

Warenkorb