FUSSPFLEGE - KINDERLEICHT SELBST GEMACHT

Kaum eine kosmetische Behandlung wie die Pflege der Füße wirkt so wohltuend und vor allem nachhaltig. – Aber woher kommt das?

DIE VORBEREITUNG – EIN WOHLTUENDES FUSSBAD

MATERIALIEN:  Eine kleine Wanne für die Füße und ein Badesalz (Optimal ist ein Totes-Meer-Salz)
Falls Du eine kleine Wanne mit Noppen am Boden haben, dann kannst Du auch diese verwenden, denn damit erzielst Du zusätzlich einen Massage-Effekt an Deinen Füßen.

ZUR DURCHFÜHRUNG: Fülle die Wanne mit warmem Wasser und gebe etwas von dem Badesalz hinzu. Anschließend die Füße für etwa 5-8 Minuten in das Badewasser halten und entspannen. Das Fußbad wirkt nicht nur entspannend, sondern fördert auch die Durchblutung und lässt deine Hat weicher werden, wodurch es Dir erleichtert wird die Hornhaut zu entfernen.
Nach der angegebenen Zeit kannst Du die Füße natürlich wieder aus dem Bad nehmen und trocknest diese mit einem weichen Handtuch ab.

DIE PEDIKÜRE: Nach einem ausgiebigen Fußbad sollten natürlich auch die Fußnägel gepflegt werden.  – Dazu werden als erstes die Fußnägel auf eine für Dich angenehme Länge gekürzt – verwende hierzu am Besten einen Nagelknipser oder eine Nagelschere. Achte aber unbedingt darauf, dass Du die Nägel nicht zu rund schneidest, denn sonst droht ein Einwachsen des Nagels.
Nachdem du die Fußnägel in Form und Länge gebracht hast, kannst du dich um die Hornhaut der Füße kümmern. – Hierzu gibt es verschiedne Möglichkeiten ein Hilfsmittel zu verwenden. Beispielsweise kannst Du aus dem Drogeriemarkt einen Hornhautentfernen besorgen, oder du nimmst Dir einen Bimstein oder eine Hornhautpfeile zur Hand. 
Selbstverständlich solltest Du auf eine sanfte und vorsichtige Anwendung achten!
Abschließend kannst Du noch ein Peeling für die Fußpflege verwenden – dieses sorgt für einen wohltuenden und erfrischenden Effekt. 

Je nach Belieben kannst Du nun deine Füße noch etwas mehr verschönern – nämlich mit etwas Farbe!
Damit du den Nagellack angenehm und mit einem super Ergebnis auftragen kannst, verwende einen Zehenspreizer. Alternativ kannst du auch ein Taschentuch zwischen die jeweiligen Zehe platzieren.
Bevor du den Nagellack auf deinen Nagel aufträgst, trage bitte einen Unterlack auf.

Und nun zur erholsamen Pflege: Hierzu kannst du eine reichhaltige Fußcreme verwenden – diese versorgt deine Füße mit wertvollen Inhaltsstoffen. 
Eine regelmäßige Anwendung der Fußcreme beugt eine vermehrten Hornhautbildung vor. Zudem kannst Du dabei deine Fußreflexzonen massieren und somit erneut von den wohltuenden Effekten profitieren.

Und nun noch ein kleiner Reminder: Die Pflege der Füße ist keinesfalls zu vernachlässigen, denn unsere Füße sind einer ständigen belastung ausgesetzt und tragen uns durchs Leben!

Menü schließen
×
×

Warenkorb