MIGRÄNE, SCHLAFSTÖRUNGEN - DAS HILFT DIR WIRKLICH

Migräne, Schlafstörungen oder Erkrankung der Muskulatur? – So wird die schnell geholfen!

Hast du schonmal von der Fußreflexzonenmassage gehört? Wenn nicht fragst du dich sicher was das ist und was es bezwecken soll. Wir vom beYou Team erklären es dir! Es ist eine spezielle Art die Fußsohlen zu stimmulieren. Man könnte auch sagen, dass es eine Umstimmungstherapie für den Körper ist.

Durch Fingerabdruck den Körper heilen?

Die Fußreflexzonenmassage basiert nämlich auf dem Glauben, dass unsere Füße durch die Nervenbahnen mit allen Organen unseres Körpers verbunden sind. Die Fußsohle wird in unterschiedliche Zonen aufgeteilt. Horizontal in drei, sowie vertikal in zehn Zonen. Zum Beispiel soll der Ballen des linken Fußes mit dem Herzen verküpft sein, sodass bei leichtem Druck an eben genanntem Punkt  Schmerzen entstehen, soll dies auf eine Erkrankung, in diesem Fall am Herzen vorliegen.

Aber was genau hat die Fußreflexzonenmassage damit zutun?
Die Antwort hierzu lautet:
Durch Massagen der bestimmten Punkte lassen sich bestimmte Beschwerden auf Grund einer besseren Durchblutung sowie besseren Lymphabfluss lindern. Aber auch Selbstheilungskräfte werden angeregt. – Beeindruckend oder?

Aber wann wird eine solche Massage durchgeführt?
Du leidest unter chronischen oder psychischen Erkrankungen wie Migräne, verstopfter Nase, Mensturationsbeschwerden, Depressionen, Schlafstörungen, Stress, Allergien, Erkrankung der Muskulatur oder Verdauungsbeschwerden?
Dann ist die Fußreflexzonenmassage perfekt als begleitende Maßnahme für dich.

Grundsätzlich wird eine solche Massage von Heilpraktiker, Masseuren, Ärzten oder Physiotherapeut  vollzogen, aber natürlich kannst du auch selber Hand anlegen und dein Wohlbefinden steigern.

Menü schließen
×
×

Warenkorb